Therapiebegleithund
Sugy

Hundegestützte Pädagogik

Sugy“ wird im Unterricht im Rahmen der hundegestützten Pädagogik eingesetzt.
Bei der Tierunterstützen Therapie geht es darum, ein Tier als „Eisbrecher/Katalysator“ für die Entwicklung adaptiver und zufriedenstellender sozialer Interaktion einzuführen. Ziel ist es SchülerInnen bestmöglich in ihrer Ganzheit der Entwicklung zu fördern. Das Schulhund-Konzept umfasst „Klassenunterrichtsphasen“ und „Einzel- und Kleingruppenförderung„.